Diese Seite benutzt Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. - Weitere Informationen - Akzeptieren

Sheabaum / Karitébaum / Butterbaum

der Shea Baum

der Sheabaum

Fast jede Frau und jedes Mädchen in Nord und West Afrika kennt und nutzt Sheabutter. Die Früchte des  Karitébaumes sind ein besonderes Geschenk der Natur. Während das Fruchtfleisch des bis zu 20 m hohen Baumes gegessen werden kann, enthält der Kern der Sheafrucht zu bis zu 50% ein ganz besonderes Fett, die Sheabutter.

Der Karité Baum ist besonders schwer zu kultivieren. Neue Pflanzen sind meist nur Zufallskeimungen und es dauert dann bis zu 20 Jahre, bis erste Früchte geerntet werden können. Die volle Tragkraft ist dann erst nach 30 Jahren erreicht. Dann trägt der Baum aber für Jahrzehnte. 

Wegen dieser extrem langen Wartezeit auf den Ertrag gibt es bisher keine Plantagenpflanzungen von Karité Bäumen. Einzig die Tradition, bei Rodungen Sheabäume immer auszunehmen sorgt dafür, dass die Sheabäume in Westafrika weit verbreitet sind. Sheabäume zu fällen gilt in vielen Ländern als schweres Tabu und ist teilweise sogar gesetzlich verboten.

Die Ernte der Sheafrüchte von Mai bis Oktober ist Frauensache. Der Beginn der Erntezeit wird mit dem Fest  "Begu" begonnen. Mit dem Fett der ersten gesammelten Nüsse wird ein Gericht aus braunen Bohnen und Sheabutter bereitet, das dann von der ganzen Dorfgemeinschaft gemeinsam verspeist wird. 

Frau beim der Shea Butter Herstellung

Frau bei der Sheabutter Herstellung

Auch die Produktion der Sheabutter aus den Früchten ist alleine Frauensache. Nachdem das Fruchtfleisch entfernt und die Schale geknackt wurde, wird die Sheanuss, botanisch korrekt handelt es sich um eine Beere, zu einem Brei vermahlen und erhitzt. Dann wird Wasser zugegeben, wodurch sich die fein nussig duftende Sheabutter von allen ungewünschten Bestandteilen trennt und abgeschöpft werden kann.

Sheabutter hat einige ganz besondere Eigenschaften, die sie von fast allen anderen Fetten unterscheidet und als natürliches Ingrediens einmalig macht.

  • Ohne gehärtet zu sein, ist Sheabutter bei Raumtemperatur fest. Nimmt man sie in die Hand, schmilzt sie langsam bei 37°C.
  • Ohne jegliche Konservierungsmittel ist Sheabutter selbst unter den hohen Temperaturen Zentralafrikas mehr als 3-4 Jahre haltbar.
  • Sheabutter ist ein hervorragendes Speisefett. Mit dem höchsten Rauchpunkt fast aller natürlichen Fette (210° C) kann sie auch unraffiniert zum Kochen und Braten genutzt werden.
  • Sheabutter weist einen hohen Anteil mehrfach ungesättigter Fettsäuren auf.  Die sogenannten unverseifbaren Bestandteile haben einen Anteil von 8-11%, der sonst bei keinem pflanzlichen Naturstoff vorkommt, was Shae Butter für die Pflege der Haut sehr wertvoll macht.
  • Sheabutter hat einen hohen Anteil von Spurenelementen wie Vitamin E und Beta-Karotin. Herauszuheben ist auch das breite Spektrum antioxidativer Stoffe.
Shea Butter Herstellung

Sheabutter Herstellung

Die Nutzung der Sheabutter als Nahrungsmittel ist nicht auf die unmittelbaren Gebiete, in denen der Kartié Baum wächst beschränkt. In der Schokoladenherstellung kann sie viel teurere Kakaobutter ersetzen und eignet sich auch hervorragend als Ersatz des umstrittenen (reffinierten) Palmfettes.

In der Naturmedizin Afrikas ist Sheabutter ein fester Bestandteil bei Anwendungen gegen Rheuma, Gelenkschmerzen, Arthrose oder der Pflege von Narben.

Die Hauptnutzung der Sheabutter liegt jedoch in der Kosmetik. Lesen Sie auf den nächsten Seiten welche tollen Anwendungen es für Haut und Haare gibt.     

Unsere fair-shea Butter ist ein reines Naturprodukt. Sie weist keinerlei Zusatzstoffe auf und ist NICHT raffiniert. Die Butter hat eine hell beige Farbe und  der natürliche Duft erinnert an Schokolade, Nüsse und Butter. fair-shea erfüllt übrigens nicht nur alle Anforderungen bezüglich biologischer Sicherheit und Verunreinigungen, die für Kosmetika gelten, sondern darüber hinaus auch die wesentlich strengeren für Lebensmittel.

 

Recent posts