Diese Seite benutzt Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. - Weitere Informationen - Akzeptieren

Haut

woman shea butter

Sheabutter gilt seit über 2000 Jahren als Wundermittel für natürlich zarte Haut. Schon Kleopatra soll auf die Wirkung von Sheabutter geschworen haben und ließ sich die kostbare Creme nach Ägypten bringen.
In ganz Afrika wird die Frucht des Karité Baumes für ihre pflegenden und die Haut schöner machenden Eigenschaften geschätzt, wird aber auch eingesetzt, um vor Sonne, Wind und Wetter zu schützen.
In Europa ist Sheabutter zwar auf den Zusatzstofflisten verschiedener Kosmetika zu finden, aber es spricht nichts dagegen, sie auch pur einzusetzen. Ganz im Gegenteil entfaltet sie so ihre ganze Kraft zu Schutz und Pflege der Haut. Wichtig dabei ist, dass nur in unraffinierter Sheabutter alle Nährstoffe enthalten sind.
Die bei Raumtemperatur feste Sheabutter hat ihren Schmelzpunkt bei ca.37°C und wird so beim Verreiben in der Hand schnell schön cremig und lässt sich gut auftragen. Alternativ kann man auch ein Wasserbad nutzen, um sie zu verflüssigen.

Sheabutter für trockene Haut

In der Haut- und Körperpflege ist sie ideal für trockene Haut, da sie nach dem Waschen sehr gut rückfettend wirkt. Genau so wirkt sie bei spröden Lippen und rauen Händen. Da Sheabutter mehr unverseifbare Fettsäuren hat als jedes andere natürliche Öl, kann sie besonders gut in die Haut eindringen und ihre wertvollen Inhaltsstoffe abgeben.

Shea Butter für trockene Haut

Der hohe Anteil von Antioxidantien bewahrt die Haut vor vorzeitiger Alterung. Sie stärkt die Hautbarriere und schützt so von innen her vor dem Austrocknen. Andererseits legt sich Sheabutter auch wie ein Film auf die Haut und schützt sie vor Sonne, Wind und Wetter und auch vor UV Strahlen. Ihr Lichtschutzfaktor ist mit Sonnenmilch der Stärke 4 vergleichbar (Ersetzt aber nicht die  Verwendung einer Sonnencreme bei längerem Aufendhalt in der Sonne)  und auch nach einem Sonnenbad erhält die strapazierte Haut die Möglichkeit, sich zu regenerieren. 

Da sie langsam einzieht wird Sheabutter meistens "nur" als Nachtcreme genutzt, weil die Haut nach dem Auftragen noch eine Weile glänzt. Die glänzenden Stellen im Gesicht (hauptsächlich Kinn, Nase und Stirn) lassen sich aber gut mit einem Papiertuch abtupfen. Der Glanz verschwindet, aber die Pflege bleibt.

Die Einsatzbereiche sind vielfältig:
Sheabutter kann eigentlich für jeden Hauttyp aufgrund ihrer nährenden und regenerierenden Eigenschaften verwendet werden.

Besonders gut eignet sie sich bei trockener, spröder und empfindlicher Haut, denn sie entspannt und beruhigt die Haut, wirkt glättend und rückfettend. Und das am ganzen Körper. Die Haut wird samtig weich und geschmeidig. Gerade an Hals und Dekolleté wird das sehr gut sicht- und fühlbar.
Da die Haut um die Augenpartie recht dünn ist, kommen hier die wertvollen Inhaltsstoffe der Sheabutter gut zum Einsatz. In Verbindung mit einer kühlenden Augenmaske können so Augenringe und Tränensäcke minimiert werden oder sogar ganz verschwinden.
Wetterbedingt oder durch körperliche Arbeit können Hände sehr schnell spröde und rissig werden. Mit ihren pflegenden und regenerierenden Eigenschaften werden die Hände dank Sheabutter wieder weich und zart.
Auch bei geschwollenen, müden Füßen und Hornhaut ist die Anwendung von Sheabutter sehr hilfreich.

Shea Butter für die Lippen

Sheabutter ist ein toller und ganz natürlicher Lippenbalsam. Die Lippen, die ja gerade im Winter Wind und Wetter besonders hart ausgesetzt sind, werden und bleiben schön zart. 

Während und nach einer Schwangerschaft ist eine Behandlung mit Sheabutter sehr zu empfehlen. Die Schwangerschaftsstreifen werden (ähnlich wie bei Narben) deutlich gemildert und die Haut nach der Geburt wieder gestrafft.

In Afrika wird Sheabutter auch von Heilern eingesetzt und das ist kein "Voodo"!
Auch in unseren Breiten wird der hohe Nutzen von Sheabutter bei Hautirritationen erkannt. So kann sie bspw. bei Neurodermitis den Juckreiz mildern und das Hautbild insgesamt verbessern.
Auch Narben, die ja oft sehr hart sind, werden weich und gemildert.
Da Sheabutter einen natürlichen Lichtschutzfaktor von etwa 4 hat, schützt sie (zumindest bedingt) auch vor Sonne. Selbst in Afrika nutzen sie die Einheimischen als Sonnenschutz. Nach einem Sonnenbad oder bei Sonnenbrand ist Sheabutter durch den hohen Feuchtigkeitsgehalt und der besonderen Fähigkeit, dass diese tief in die Haut eindringen kann, eine optimale After-Sun-Creme.
Wegen ihrer beruhigenden und Juckreiz stillenden Wirkung hilft Sheabutter auch sehr gut bei Insektenstichen.

Natürlich ist Sheabutter auch zur Pflege von Männerhaut bestens geeignet. Als After-Shave-Balsam beruhigt sie die beanspruchte Haut und beugt Hautirritationen vor.

Die Bandbreite ist also sehr groß. Mit reiner und unraffinierter Sheabutter kann man sich in seiner Haut rundum wohlfühlen.

Recent posts